engelhuber.de //blog

Gehirnfürze aus der Sicht eines Nerds

Google Now angetestet

| Keine Kommentare

Google Now ist eigentlich dem neuen Android Jelly Bean (Android 4.1) vorenthalten, welches in den nächsten Wochen auf den ersten Geräten ausgerollt wird, aber ein paar findige XDA Entwickler haben Google Now nun auch für ältere Geräte portiert so dass es auch auf meinem uralten SGS1 mit Ice Cream Sandwich läuft 🙂

Da der Funktionsumfang des Ports noch nicht dem des Originals entspricht, habe ich mich damit ehrlich gesagt gar nicht so lange beschäftigt, aber die App mal installiert gelassen.

Gestern Abend wollte ich mich mit ein paar Freunden treffen und habe den Termin schon frühzeitig einem meinem Kalender eingetragen.
Nach dem Duschen bekam ich auf einmal eine Benachrichtigung, dass ich doch mal langsam losfahren müsste und die Fahrtzeit XX Minuten beträgt 🙂
Cool dachte ich mir, Google Now funktioniert.
Nach einem Klick auf die Benachrichtigung kam folgender Screen, in dem mir noch mal kurz die Strecke inkl. Staufinfos und Fahrtzeit angezeigt wurde. Gleichzeitig konnte ich direkt die Navigation dorthin starten.
Die Location entspricht nicht ganz meinem aktuellen Ort, aber ich hatte keine GPS Verbindung und somit hat er die Location der aktuellen Funktzelle angenommen.

Ich muss zugeben, ein bisschen unheimlich wirkt das alles schon, aber ein sehr cooles Feature wenn es dann mal richtig funktioniert.
Freue mich schon auf den ersten funktionierenden Jelly Bean Port für mein Handy.

Wer mehr über den Siri Killer Google Now erfahren möchte: hier entlang

Autor: Engelhuber

Wenn dir der Post hilfreich war bzw. er dir gefallen hat, würde ich mich über ein Kommentar freuen. Natürlich ist auch negative Kritik gerne gesehen ;) Du findest mich auch auf Google+...

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.